Der Rotaract Club Ulm übernahm im Spätsommer 2012 und Frühjahr 2013 die fachgerechte Renovierung der maroden Freizeithütte auf der „Hexenwiese am Michelsberg“. Die Holzhütte wird vom Zentrum für Kinder-, Jugend- und Familienhilfe >guterhirte< als Freizeit- und Therapiemöglichkeit genutzt und auch für Veranstaltungen vermietet. Die Renovierungsaktion, mit mehr als 130 Personentage ehrenamtlicher Arbeit und über 7.000 Euro Investitionen verbunden, wurde auf der Rotaract Deutschlandkonferenz 2014 bei der jährlichen Wahl der besten Rotaract Sozialakationen (Rotaract BestAct) mit dem zweiten Platz ausgezeichnet.

Die Freizeithütte, umgeben von einer weitläufigen Wiese mit Spielgeräten und Grillplatz, ist ein zentraler Ort für Freizeitaktivitäten für die Kinder und Jugendlichen des Zentrums >guterhirte<. Hier können sie von Frühjahr bis Herbst an der frischen Luft manchen Kummer vergessen und einfach mal unbeschwerte Stunden verbringen. Jedoch nagten Wind und Wetter über Jahre hinweg an der Freizeithütte, das Holz spröde oder gar morsch, das Dach an manchen Stellen nicht mehr dicht und das optische Gesamtbild litt sehr. Der Innenbereich war stark in der Jahre gekommen und ein emsiger Nager ließ gar die Decke mit Löchern zurück. Alles in allem kein schöner Ort mehr für Kinder.

Das Ziel unseres Projekts war damit klar: Die Freizeithütte des >guterhirte< am Ulmer Michelsberg sollte mit viel „hands-on“-Engagement von uns Rotaracter und den notwendigen Mitteln (finanzieller wie materieller Art) so renoviert werden, dass diese wieder voll für die Zwecke des >guterhirte< nutzbar ist. Im Rahmen der Renovierungsaktion standen dadurch die rotaractischen Aspekte Helfen und Lernen natürlich stark im Vordergrund. Wir haben für eine gute Durchführung das Projekt in zwei Teile geteilt: Die Renovierung des Außenbereichs und, anschließend, die Renovierung des Innenbereichs.

Die Renovierung des Außenbereichs fand im späten Sommer 2012 statt. Die Kennzahlen der Außenrenovierung lesen sich wie folgt: 16 ehrenamtliche Helfer, 300 m Konterlattung, 1.000 m Rhombusleisten, 4500 Schrauben und 40 Liter Farbe waren eingesetzt worden. Über 71 Personentage wurden rein für die Renovierungsarbeiten über 6 Wochen hinweg ehrenamtlich eingebracht – und dies bei (fast) jedem Wetter! Das Ergebnis kann im folgenden Vorher-nachher-Vergleich bestaunt werden:

Aussen1 small Aussen2 small Aussen3 small Aussen1 small

Nach dem Außenbereich gingen wir dann auch direkt zum Innenbereich über: Hierbei investierten 21 Helfer von uns nochmals 63 Personentage von Februar bis April 2013. Hierbei wurde die Hütte komplett ausgeräumt (über 1t Abfall), 50 m² Decke runderneuert, der Holzboden und die Wände geschliffen sowie gestrichen, eine neue Küche eingebaut, neues Mobiliar beschafft und eingebaut.

Innen1_small Aussen2 small Aussen3 small Aussen1 small

Damit investierten wir insgesamt für die Renovierung der Hütte über 130 Personentage ehrenamtliche Arbeit (organisatorische Arbeit nicht eingerechnet) sowie über 7.000 Euro zur Beschaffung bzw. Entsorgung von Material. Nach getaner Arbeit konnte am 06. Juli 2013 die vollständig renovierte Hütte im Beisein des Ulmer Oberbürgermeisters Ivo Gönner an die begeisterten Kinder und Mitarbeiter des Zentrums >guterhirte< übergeben werden. Das Ergebnis übertraf gar die Erwartungen des >guterhirte< und wurde sichtlich begeistert von den Kindern und Jugendlichen des Zentrums in Empfang genommen.

Abschluss

Um solch ein großes Projekt stemmen zu können, benötigten wir natürlich einiges an Hilfe und deshalb möchten wir an dieser Stelle nochmals unseren Dank ausdrücken. Unser großer Dank gilt...

  • unseren engagierten Helfer, die einfach eine großartige Arbeit geleistet haben,
  • dem Rotary Club Ulm Donaubrücke für die Unterstützung in Höhe von 2.500 Euro. Dadurch konnten wir den großen Teil der Materialkosten der Außenrenovierung decken,
  • der Ulmer Bürgerstiftung für die Unterstützung in Höhe von 3.500 Euro. Erst durch diesen Zuschuss war es uns möglich, die Renovierung des Innenbereichs in diesem Umfang durchzuführen,
  • dem beteiligten Architekten Herrn Geyer, der die Pläne sowie die Kostenschätzung fachmännisch und präzise erstellt hat,
  • dem Bürgerverein Michelsberg, der für die Anschaffung Ausstattungsgegenständen, z.B. Heizgeräte und Betten, 500 Euro gespendet hat,
  • den Mitarbeitern des Zentrums >guterhirte< und inbesonders Martin Mang, der sogar aktiv bei der Renovierung mitgewirkt hat.

Mach mit!

Mach mit!

Du bist zwischen 18-30 Jahre alt und findest toll, was wir im Rotaract Club Ulm so machen? Schreib uns einfach kurz und schau vorbei. Wir freuen uns darauf, dich kennen zu lernen!

Nächste Termine

Mai
30

30.05.2019 - 05.06.2019

Jun
14

14.06.2019 20:00 - 22:00

Jun
29

29.06.2019 - 30.06.2019

Besuch uns auf Facebook

Facebook Icon