Auch in diesem Jahr war der Rotaract Glühweinstand in der Ulmer Fußgängerzone am zweiten Adventswochenende wieder ein voller Erfolg. Mit dem Verkauf von Glühwein und Punsch konnte der Club Ulm rund 860 Euro für den guten Zweck erlösen. Der Rotary Club Ulm/Neu-Ulm verkaufte parallel Waffeln und Kuchen und rundete damit unsere Erlöse auf 1.000 Euro auf. Im Rahmen der Rotaract Bundessozialaktion BeeAlive fließen die Einnahmen in diesem Jahr unter anderem in den Bau von Bienenhotels.

 

Am zweiten Adventssamstag lud der Rotaract Club Ulm zu leckerem Glühwein und Punsch am alljährlichen Glühweinstand ein. In diesem Jahr befand sich der Stand am Brunnen vor dem Ärztehaus in der Ulmer Hirschstraße. Trotz stürmischem Wetter ließ der Andrang nicht lange auf sich warten und die Besucher genehmigten sich bei unserem Stand eine kleine Auszeit.

Bei Interesse informierten die Mitglieder des Rotaract Clubs dabei gerne das unterstützte Projekt BeeAlive. In jedem Jahr verschreiben sich alle Rotaract Clubs in Deutschland einem gemeinsamen Projekt (die sogenannte Bundessozialaktion), welches dann von jedem Club in unterschiedlichster Form unterstützt wird. Die diesjährige Bundessozialaktion BeeAlive ruft die Clubs auf, sich in ihrer jeweiligen Stadt gegen das Bienensterben einzusetzen. Im Oktober haben wir dafür bereits einen Vortrag von Herrn Dr. Martin Denoix, dem Vorsitzenden des Ulmer Imker-Vereins gehört. Mit dem Glühweinstand haben wir nun das nötige Geld gesammelt, um im Frühjahr selbst aktiv zu werden. Mehr Infos zum Projekt Bee Alive finden Sie unter: https://www.rotaract.de/2018/07/bundessozialaktion-beealive/

Bis in die frühen Abendstunden verkauften die Mitglieder Glühwein und Punsch und das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Ohne die direkte Unterstützung verschiedener lokaler Unternehmen wäre ein solches Ergebnis nicht möglich gewesen. Ein großer Dank gebührt daher Finkbeiner und Burkhardt Fruchtsäfte, die uns den Glühwein und den Punsch vergünstigt zur Verfügung stellten; sowie dem Bauunternehmen Mayer-Madel, welches die restlichen Kosten für Glühwein und Punsch übernahm! Zudem möchten wir uns bei der Hirsch-Apotheke für die Unterstützung mit Strom bedanken. Abschließend gilt natürlich auch ein großer Dank an alle Helfer - hierbei möchten wir auch den Rotaract Club Ravensburg erwähnen, der uns im Rahmen eines Intercity-Meetings mit helfenden Händen unterstützte - und natürlich an Sie als Besucher unseres Glühweinstands für den guten Zweck.

Am Sonntagabend dem 1. Juli 2018, pünktlich zum neuen rotarischen Jahr, feierten wir unsere Ämterübergabe. Mit vielen Freunden und Freundinnen aus der rotarischen Familie, Mitgliedern des Rotaract Club Ulms und Gästen haben wir uns auf der Hexenwiese in Ulm getroffen, um gemeinsam diesen wohl wichtigsten formellen Akt im Clubjahr zu vollziehen.

Nach einem ersten Getränk und der Begrüßung wurden wir durch unsere nun ehemalige Präsidentin Anna Korell durch die Ereignisse des letzten Clubjahres geführt. Wir blickten zurück auf viele tolle Aktionen wie der Glühweinstand in der Ulmer Fußgängerzone kurz vor Weihnachten, das Wintergrillen mit den Kindern des gutenhirte, die Deutschlandkonferenz in Köln, IntercityMeetings, spannende Museumsbesuche und nicht zu vergessen das Charter-Wochenende, an dem wir 30 Jahre Rotaract Club Ulm feierten!

Rotaract aemteruebergabe 2018


Anschließend wurde die Gründungsurkunde an unsere neue Präsidentin Ann-Cathrin Willmann übergeben, die sich auch schon auf das kommende Clubjahr freut, in dem wieder viele Aktionen geplant sind.

Dank unserem professionellen Grillteam gab es Würste, Steaks und Gemüsespiese, ergänzt von einem leckeren Salatbüffet. In gemütlicher Atmosphäre und dem ein oder anderen Glas Wein, haben wir den Abend gemeinsam ausklingen lassen.

Wir bedanken uns noch einmal bei unserem alten Vorstand und wünschen dem neuen Vorstand viel Erfolg für das Clubjahr 2018/2019.

30 Jahre Lernen, Helfen und Feiern in Ulm, das musste gefeiert werden! Der Rotaract Club Ulm bot den Gästen am 02.06.18 ein volles Programm anlässlich der 30 Jahre zurückliegenden Gründung.

Der Tag startete mit dem BETS (Board Elect Training Seminar) des Distrikts 1930, um die zukünftigen Vorstände auf ihre Arbeit vorzubereiten. Hier nahmen auch die Rotaract-Interact-Beauftragte des DGR, Susanne Jork, und der Governor des Distrikts, Wilfried Gehart, teil.

Bets Rotaract Ulm

Danach bot sich die Gelegenheit, verschiedene Aspekte Ulms kennenzulernen. Die Brauerei Goldochsen konnte in einer sehr interessanten Führung besichtigt werden. Hierbei durfte am Ende die Produktkonfrontation natürlich nicht fehlen. Parallel dazu bestand die Möglichkeit, sich in einer der besten Bars Deutschlands durch exklusiven Gin zu probieren.

Alle anderen nutzen die Möglichkeit, sich mit der Geschichte und den Sehenswürdigkeiten Ulms vertraut zu machen (auf dem Landweg, zu Wasser und in der Luft). Nach der gemeinsamen Stadtführung bot sich die einmalige Gelegenheit, als Vogel über die (simulierte) Ulmer Innenstadt im Jahre 1890, dem Jahr der Fertigstellung des Münsterturms, zu fliegen. Alternativ verlegte man die Stadterkundung vom Land aufs Wasser und genoss eine Bootstour auf der Donau.

 

Die Charterfeier im Haus der Museumsgesellschaft im Herzen von Ulm begann am Abend mit einem Sektempfang für die rund 70 Gäste.

Wir konnten neben zahlreichen Rotaractern aus dem Distrikt auch den RDK-Vorsitzenden Jan Ilzig sowie die zukünftige RDK-Vorsitzende Lea Metzler begrüßen. Auch einige Rotarier nahmen teil und so konnten wir neben Susanne Jork und Wilfried Gehart auch den RC Ulm/Neu-Ulm sowie den RC Biberach Weißer Turm willkommen heißen.

Unsere Präsidentin Anna Korell begrüßte die Gäste und bedankte sich bei allen Helfern und Sponsoren. Herzliche Worte kamen auch von Ulrike Simon, der Präsidentin des RC Ulm/Neu-Ulm, von Wilfried Gehart, Susanne Jork, Jan Ilzig und Distriktsprecher Florian Neher.

Zu stimmungsvoller Klavierbegleitung genossen wir ein leckeres 3-Gänge-Menü, das durch die tolle Walnusstorte von Wilfried Gehart abgerundet wurde.

Ein Rückblick auf die letzten 30 Jahre durfte natürlich nicht fehlen. Oliver Sawodny, Gründungspräsident des Ulmer Rotaract Clubs, berichtete von den Anfängen und der Gründungscharterfeier. Viele Sozialaktionen und Ideen wurden vom Club später unwissentlich wieder aufgegriffen, wie sich danach herausstellte. Denn Katharina Schaf und Nicolas Mundbrod ließen die letzten 10 Jahre Revue passieren und stellten herausragende Sozialaktionen wie das Donaubeben, die Renovierung der Hütte auf der Hexenwiese und weitere Aktionen vor.

Rotaract Ulm Charter 2018

Ein weiteres Highlight war die Verleihung des goldenen Ulmer Spatzen für das beste Kostüm des Abends (in den Kategorien weiblich und männlich) sowie für die weiteste Anreise.

Die Knotentanz-Eröffnung läutete das Ende des offiziellen Teils ein und wir feierten zu DJ-Begleitung weiter.

Ein gemeinsamer Brunch am nächsten Morgen bildete den Ausklang dieses tollen Charterwochenendes!

Wir bedanken und ganz herzlich bei allen Gästen, die diesen Abend zu einem tollen Erlebnis gemacht haben, bei all unseren Helfern (besonders an der Bar) und bei unseren Sponsoren, ohne die vieles nicht möglich gewesen wäre.

Mach mit!

Mach mit!

Du bist zwischen 18-30 Jahre alt und findest toll, was wir im Rotaract Club Ulm so machen? Schreib uns einfach kurz und schau vorbei. Wir freuen uns darauf, dich kennen zu lernen!

Nächste Termine

Mai
30

30.05.2019 - 05.06.2019

Jun
14

14.06.2019 20:00 - 22:00

Jun
29

29.06.2019 - 30.06.2019

Besuch uns auf Facebook

Facebook Icon