Gemeinsam mit den Ulmer Johannitern, dem Leo Club Ulm/Neu-Ulm Danubis und mit dem Oberlin Ulm e.V. packten wir 250 Pakete mit Grundnahrungsmitteln, Hygieneartikel und Kinderspielzeug für bedürftige Menschen in Osteuropa.

Johanniter Weihnachtstrucker Rotaract Gruppenbild

Das gemeinsam mehr geht zeigte die Packaktion für die Johanniter Weihnachtstrucker. Alle Helfer waren hoch motiviert und die Verpackungslinie lief zunehmend flüssiger, so waren nach rund einer Stunde Aufbau und weiteren zwei Stunden Verpacken die geplanten 250 Pakete fertig und palettiert. Neben Mehl, Zucker, Butterkeksen, Zahnpaste, Duschgel und Zahnbürsten kamen auch Schokolade und Buntstifte in die Pakete. Nun sind diese mit ehrenamtlichen Fahrern in sechs LKW-Konvois nach Albanien, Bosnien, Nord- und Zentral-Rumänien, Bulgarien und in die Ukraine unterwegs.

 

An der Finanzierung des Inhalts beteiligte sich der Rotaract Club Ulm mit 500€, welche wir im vergangenen Jahr beim Betrieb der Bar auf dem Johanniterfest eingenommen haben. Die Johanniter organisieren diese Aktion bereits seit 1993. Im letzten Jahr kamen dabei über 57.000 Geschenke in ihren Zielorten an. Danke an alle Helfer!

Im Rahmen der Bundessozialaktion BeeAlive und in Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund/Bündnis für Artenvielfalt gestaltete der Rotaract Club Ulm am vergangenen Samstag eine Wiese der Stadtwerke Ulm am Kuhberg um. Ziel war es, Lebensraum für unterschiedliche Wildbienenarten und Insekten zu schaffen. Finanziert wurde das Projekt mit den Einnahmen aus dem Glühweinstand im Dezember.

 

Nach zwei Wochen Verspätung aufgrund schlechten Wetters, starteten wir nun am vergangenen Samstag bei strahlendem Sonnenschein pünktlich um 9 Uhr mit der geplanten Umgestaltung einer Wiese der Stadtwerken Ulm auf dem Ulmer Kuhberg. Phillip und Gerhard nahmen sich gekonnt den Baggerarbeiten an und huben zirka 30 Zentimeter Boden und Gras aus, um für im Boden wohnenden Bienen einen Lebensraum zu schaffen. Zusätzlich wurden Wildkräuter gesät. Auf der Längsseite der Wiese pflanzten Gaby und Antje vom Naturschutzbund insektenfreundliche Stauden.

gruppenfoto schaufeln klein

Ein anderer Teil der Truppe nahm sich der Vorbereitung von Holzstämmen an. Hier wurden vorsichtig Höhlen für Bienen gebohrt, dabei war es wichtig, darauf zu achten, dass die Löcher geschliffen wurden, sodass sich die Bienen beim hineinkriechen nicht verletzen. Parallel wurden kleine Hochbeete mit insektenfreundlichen Pflanzen angelegt.

Gaby hatte sich zur Imkerin ausbilden lassen und kümmert sich nun seit März auf der Wiese ebenfalls um Honigbienen. Die bereits ansässigen Bienen waren aber von unserer Aktion wohl nicht so begeistert und schwärmten aus. Um sie wieder einzufangen kam ein befreundeter Imker vorbei. Alle beobachteten den Imker gespannt und aus sicherer Entfernung, wobei die Bienen sehr freundlich und ruhig waren. Als die Bienen wieder eigefangen waren versicherte uns der Imker, dass das wohl ein natürliches Verhalten ist und nichts mit unserer Aktion zu tun hatte. Glück gehabt!

 

Gegen 16 Uhr waren wir mit unserem Ergebnis zufrieden und hoffen nun darauf, dass Bienen und Insekten das Angebot annehmen. Im Rahmen des Projekts konnten wir ebenfalls mit den Stadtwerken Ulm erreichen, dass die Wiese nur einmal im Jahr gemäht wird. Für die Aktion wurden rund 600€ aufgewendet, das verbliebene Geld aus dem Glühweinstand soll in weiteren Bienenaktionen eingesetzt werden, unter anderem dem Bau eines Bienenhotels und Infoschildern.

Das Projekt wäre ohne die Unterstützung der Stadtwerke Ulm (Bereitstellung der Wiese), Mayer und Madel (Bagger und Geräte), sowie Gaby und Antje (Unterstützung bei der Planung und dem Einkauf der Pflanzen) nicht möglich gewesen. Einen herzlichen Dank dafür!

 

Auch in diesem Jahr war der Rotaract Glühweinstand in der Ulmer Fußgängerzone am zweiten Adventswochenende wieder ein voller Erfolg. Mit dem Verkauf von Glühwein und Punsch konnte der Club Ulm rund 860 Euro für den guten Zweck erlösen. Der Rotary Club Ulm/Neu-Ulm verkaufte parallel Waffeln und Kuchen und rundete damit unsere Erlöse auf 1.000 Euro auf. Im Rahmen der Rotaract Bundessozialaktion BeeAlive fließen die Einnahmen in diesem Jahr unter anderem in den Bau von Bienenhotels.

 

Am zweiten Adventssamstag lud der Rotaract Club Ulm zu leckerem Glühwein und Punsch am alljährlichen Glühweinstand ein. In diesem Jahr befand sich der Stand am Brunnen vor dem Ärztehaus in der Ulmer Hirschstraße. Trotz stürmischem Wetter ließ der Andrang nicht lange auf sich warten und die Besucher genehmigten sich bei unserem Stand eine kleine Auszeit.

Bei Interesse informierten die Mitglieder des Rotaract Clubs dabei gerne das unterstützte Projekt BeeAlive. In jedem Jahr verschreiben sich alle Rotaract Clubs in Deutschland einem gemeinsamen Projekt (die sogenannte Bundessozialaktion), welches dann von jedem Club in unterschiedlichster Form unterstützt wird. Die diesjährige Bundessozialaktion BeeAlive ruft die Clubs auf, sich in ihrer jeweiligen Stadt gegen das Bienensterben einzusetzen. Im Oktober haben wir dafür bereits einen Vortrag von Herrn Dr. Martin Denoix, dem Vorsitzenden des Ulmer Imker-Vereins gehört. Mit dem Glühweinstand haben wir nun das nötige Geld gesammelt, um im Frühjahr selbst aktiv zu werden. Mehr Infos zum Projekt Bee Alive finden Sie unter: https://www.rotaract.de/2018/07/bundessozialaktion-beealive/

Bis in die frühen Abendstunden verkauften die Mitglieder Glühwein und Punsch und das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Ohne die direkte Unterstützung verschiedener lokaler Unternehmen wäre ein solches Ergebnis nicht möglich gewesen. Ein großer Dank gebührt daher Finkbeiner und Burkhardt Fruchtsäfte, die uns den Glühwein und den Punsch vergünstigt zur Verfügung stellten; sowie dem Bauunternehmen Mayer-Madel, welches die restlichen Kosten für Glühwein und Punsch übernahm! Zudem möchten wir uns bei der Hirsch-Apotheke für die Unterstützung mit Strom bedanken. Abschließend gilt natürlich auch ein großer Dank an alle Helfer - hierbei möchten wir auch den Rotaract Club Ravensburg erwähnen, der uns im Rahmen eines Intercity-Meetings mit helfenden Händen unterstützte - und natürlich an Sie als Besucher unseres Glühweinstands für den guten Zweck.

Mach mit!

Mach mit!

Du bist zwischen 18-30 Jahre alt und findest toll, was wir im Rotaract Club Ulm so machen? Schreib uns einfach kurz und schau vorbei. Wir freuen uns darauf, dich kennen zu lernen!

Nächste Termine

Besuch uns auf Facebook

Facebook Icon

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.