Ulm im Dezember 2008. Gleich zwei mal hat es der Ulmer Club in diesem Jahr geschafft, den Nikolaus nach Ulm zu holen.

Am Dienstag, den 2.12. war er in der Frauenklinik, wo kräftig musiziert und gesungen wurde. Die Patientinnen der gynäkologischen Abteilung des Ulmer Universitätsklinikums waren wie jedes Jahr gerührt und es war überaus schön zu sehen, wie sich die Patientinnen über unseren Besuch und die Kleinigkeit, die der Nikolaus verteilte, freuten.

Am Freitag, den 5.12. kam den Nikolaus in den AAK, wo er mit großer Neugier von knapp 40 Kindern erwartet wurde. Zunächst wurde gesungen und Gitarre gespielt, was in laute „NIKOLAUS“-Rufe mündete. Als dieser dann plötzlich herein kam, um die Kinder zu begrüßen, war die Freude groß. Das anschließende Spiel, bei dem weihnachtliche Begriffe an die Tafel gemalt wurden und erraten werden mussten, war für beide Gruppen eine sehr gute Möglichkeit, die eigene Kreativität anzuregen.
Als Belohnung verteilte der Nikolaus Nüsse, Mandarinen und selbt gegossene Schokoladen-Nikoläuse and die Kinder. Darunter auch an das jüngste Kind mit drei Jahren, das zum ersten Mal die Möglichkeit hatte, den Nikolaus bewußt zu erleben.

Advent ist, wenn Kinderaugen
wieder zu strahlen beginnen
und wir uns anstecken lassen
von der Vorfreude auf Weihnachten.
Gudrun Kropp, (*1955), Lyrikerin und Aphoristikerin.

Der AAK unterstützt seit 1978 erfolgreich Migrantenkinder bei ihren vielfältigen Problemen und fördert ihre persönliche und soziale Entwicklung. Neben der täglichen Hausaufgabenbetreuung werden Kinder mit Leserechtschreibschwäche gefördert. Darüber hinaus werden den Kindern durch Freizeitangeboten soziale Fähigkeiten für das spätere Leben vermittelt.

Mit Unterstützung des Rotary Club Ulm hat der Rotaract Club Ulm am  Donnerstag, den 30.04.2009 Schüler der Adalbert Stifter Grundschule in Ulm mit Büchern ausgestattet. In den beiden 2. Klassen wird das Buch "Spaß im Zirkus Tamtini" und in den beiden 3. Klassen das Buch "Es muss auch kleine Riesen geben" eingesetzt. Ziel des Projekts LLLL: „Lesen lernen – Leben lernen“  ist es, die Lese- und Schreibfähigkeit von Grundschülern zu fördern.

Das Projekt wurde vom Aachener Rotary Club initiiert und in Zusammenarbeit mit dem Germanistischen Institut der RWTH Aachen weiterentwickelt. Bisher haben verschiedene Rotary Clubs über 3.500 Schulklassen mit insgesamt über 86.500 Kindern gefördert.

Der Rotaract Club Ulm und der Donaubeben e.V. präsentieren zum ersten Mal ein Klassikkonzert der besonderen Art: Rotaract Sommerklassik – das Konzert für den guten Zweck

Am Freitag, den 17. Juli 2009 findet ab 19:00 zum ersten Mal das Rotaract Sommerklassik im Haus der Museumsgesellschaft statt. Der Donaubeben e.V. unterstützt die Popbastion Ulm und die Ambrosius-Schule in Namibia. Zwei junge Künstler aus der Region werden Werke von Ludwig van Beethoven, Frédéric Chopin und Francis Poulenc präsentieren.

Julia Denninger nimmt seit ihrem sechsten Lebensjahr Klavierunterricht (Bernd-Michael Ernst und Bettina Veil) und nahm 2004 ihr Schulmusikstudium an der Musikhochschule Karlsruhe auf. Sie ist mehrfache Preisträgerin des Wettbewerbs "Jugend musiziert", in den Kategorien Solo, Duo, und Kammermusik. 2004 spielte sie im Rahmen des Ulmer Musikschuljubiläums die Uraufführung der eigens zu diesem Anlass komponierten Suite „Panta rhei“ (Concertino für Klavier- und Kammerorchester) des bulgarischen Komponisten Ivan Shekov.
Schon während ihres Studiums nahm sie an mehreren Meisterkursen renommierter Pianisten unserer Zeit teil, darunter bei Dinorah Varsi und Jacques Ammon. Seit Juni 2009 arbeitet sie gemeinsam mit Frau Prof. Sontraud Speidel an ihrer pianistischen Weiterentwicklung.

Bertan Balli nimmt seit seinem achten Lebensjahr Klavierunterricht und ging mit 15 Jahren an die Hochschule für Musik in Stuttgart. Dort erhielt er von Wan Ing Ong Klavierunterricht. Seit 2006 ist er bei Romuald Noll an der Musikschule in Stuttgart. Wichtige Impulse in seiner künstlerischen Ausbildung erhielt er bei renommierten Lehrern wie u.a. Prof. Patrick O´Byrne, Prof. Kalle Randalu, Trio opus 8. Er nahm mehrmals beim Kammermusikkurs des Landesmusikrats Baden-Württemberg teil, von dem er seit 2003 Stipendien erhält. Auch bekam er 2006 ein Stipendium der Bruno-Frey-Stiftung, das ihm die Teilnahme am Meisterkurs der Gebrüder Stenzl ermöglichte. 2007 wurde er zu mehreren Konzerten nach Shanghai eingeladen.
Bertan Balli erhielt auch schon seit 2002 mehrere Preise beim Bun-deswettbewerb “Jugend musiziert”, u. a. 2008 einen 2. Preis in der Wertung Klavier solo in der höchsten Altersgruppe, woraufhin er ein Stipendium für die Teilnahme an der Detmolder Sommerakademie bekam. Im Jahre 2009 erhielt er einen 1. Preis in der Ensemblewertung und zusätzlich einen Sparkassen-Förderpreis.

„Das Rotaract Sommerklassik ist ein mutiger Schritt, junge Künstlerinnen und Künstler zu präsentieren. Dieser Mut sollte durch eine große Resonanz belohnt werden“, so Ivo Gönner, Oberbürgermeister der Stadt Ulm.

Mach mit!

Mach mit!

Du bist zwischen 18-30 Jahre alt und findest toll, was wir im Rotaract Club Ulm so machen? Schreib uns einfach kurz und schau vorbei. Wir freuen uns darauf, dich kennen zu lernen!

Besuch uns auf Facebook

Facebook Icon

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.