Am 25. Juli 2009 findet zum dritten Mal das Donaubeben in der Ulmer Donaubastion statt.

Trashmonkeys14 Bands auf drei Bühnen – so lautet auch dieses Jahr der Lockruf des Donaubebens. Headliner wird niemand anderes als die „Trashmonkeys“ sein, welche Anfang 2009 ihr neues Album auf den Markt brachten. Die Bremer Band war bereits auf Japan-Tour und hat mit ihrem Song „Attitudes in Stereo" für einen wahren Dauerbrenner im Radio und in den nationalen aber auch internationalem Clubs gesorgt. Co-Headliner sind dieses Jahr „Yucca“ aus Nürnberg. Daneben spielen Bands wie: „Das Action Team”, “The Petty Thefts”, “Friend of Mine”, “Caustic”, “Hesslers”, “Yucca”, “At the Farewell Party”, “Herr Stilz seine Freunde”, “Knulp” und “Traitors Never Play Hangman”.

Die Aftershowparty findet dieses Jahr wieder im anliegenden Club Schilli statt. „Dort präsentieren wir erstklassigen Indie-Rock von The Canvas Divine und danach Drum and Bass von der FTB Crew“ so And-reas Torka, 1. Vorsitzender des Donaubeben e.V.

„Das Donaubeben ist auf dem Weg, eine feste Veranstaltung zu werden und das auch noch für einen guten Zweck, jede Unterstützung dafür lohnt sich“, so Ivo Gönner, Oberbürgermeister der Stadt Ulm und seit 2007 Schirmherr des Donaubebens.

Aufgrund zahlreicher Anfragen von Besuchern werden dieses Jahr zum ersten Mal Donaubeben T-Shirts zum Kauf angeboten. Der Preis liegt bei 9 €. In Kombination mit einer VVK-Karte liegt der Preis bei 13 €. Natürlich werden auch diese Einnahmen für den guten Zweck ver-wendet.

Dieses Jahr gibt es wieder die Möglichkeit eine von allen Bands sig-nierte E-Gitarre zu gewinnen. Wie das funktioniert erfährt man bald unter www.donaubeben.de

Die Veranstalter (Donaubeben e.V., Rotaract Club Ulm und Popbastion Ulm) erwarten dieses Jahr über 1.500 Festivalhungrige. Die Schirm-herrschaft übernimmt, wie auch im letzten Jahr, der Ulmer Oberbür-germeister Ivo Gönner. Das Benefizkonzert findet wie auch in den letz-ten Jahren zu Gunsten der Popbastion Ulm und zu Gunsten der Amb-rosius-Schule in Namibia statt.
Weitere Informationen unter www.donaubeben.de

4. HerbstballVom 10.-12. November 2006 fand zum vierten Mal das traditionelle Ulmer Herbstballwochenende statt. Dieses Jahr fand das Wochenende zu Gunsten der Aktion PolioPlus und des Arbeitskreises Ausländische Kinder Ulm e.V. statt.

Der Herbstball unterstützte zwei Projekte:


Arbeitskreis Ausländische Kinder e.V. Ulm (AAK)

Der AAK unterstützt seit 1978 erfolgreich Migrantenkinder bei ihren vielfältigen Problemen und fördert ihre persönliche und soziale Entwicklung.

Neben der täglichen Hausaufgabenbetreuung werden Kinder mit Leserechtschreibschwäche gefördert. Darüber hinaus werden den Kindern durch Freizeitangeboten soziale Fähigkeiten für das spätere Leben vermittelt.

Der Rotaract Club Ulm möchte durch Freizeitaktivitäten für die Kinder dieses Projekt langfristig unterstützen. Geplant sind z.B. die Einrichtung eines Freizeitraumes gemeinsam mit den Kindern.
 
PolioPlus von Rotary

Das 1985 von Rotary ins Leben gerufene Programm hat sich zum Ziel gesetzt alle Kinder der Welt gegen die Kinderlähmung Polio zu impfen. Seitdem konnte ein 99-prozentiger Infektionsrückgang verzeichnet werden.

Der Kampf um das letzte Prozent ist aber deutlich aufwändiger, da u.a. die letzten Infektionsherde in unzugänglichen Gebieten liegen oder kulturelle Barrieren überwunden werden müssen.

Sonmin Kim am KlavierAm Samstag, den 26. März 2011 fand unser Frühjahrsklassik unter dem Motto „Das Konzert für den guten Zweck“ im Haus der Museumsgesellschaft statt, bei welchem die drei Nachwuchskünstlerinnen Sonmin Kim, Maria Gerter und Marie Sophie Groß auftraten. Mit dem Erlös des Konzerts können nun Opfer des Erdbebens und des Tsunamis in Japan unterstützt werden. Die Unterstützung erfolgt mittels einer ShelterBox, die überlebenswichtige Gegenstände für das Leben nach der Erstversorgung beinhaltet.

Im Rahmen des Konzerts wurden u.a. Werke von Schubert und frz. Chansons von Legrand, Martini und Ravaux durch die mehrfach ausgezeichneten Karlsruher Musikstudentinnen aufgeführt. Sonmin Kim sprang kurzfristig ein, da Marie-Sophie Groß aufgrund einer Verletzung am Arm nur den zweiten Teil begeiten konnte.

Nachdem im Jahre 2009 schon das erste Rotaract Klassikkonzert (Sommerklassik) unseres Clubs erfolgreich stattfand, wurde dieses Jahr das Rotaract Frühlingsklassik aus aktuellem Anlass zu Gunsten der Opfer des Erdbebens und des Tsunamis von Japan veranstaltet.

 „Das Rotaract Frühjahrsklassik bietet eine wunderbare Plattform für junge Künstlerinnen und Künstler aus unserer Region. Dies gilt es zu unterstützen, zumal der Erlös des Abends einem guten Zweck dient“, so Ivo Gönner, Oberbürgermeister der Stadt Ulm.

Das Konzert ermöglicht damit, schnelle Hilfe für die japanischen Opfer bereit zu stellen. Die Hilfsorganisation ShelterBox, mit Sitz in Großbritannien, unterstützt Menschen  mittels schneller Ersthilfe, bis die ursprüngliche Infrastruktur wieder hergestellt ist. Eine ShelterBox wiegt 58 kg, ist 88x60x55 cm groß und bietet eine ideale Transportlösung für Hilfsgüter in schwer zugängliche Krisen- und Katastrophengebieten. Jede Kiste enthält mehr als 150 Einzelteile und kann damit zehn Personen mindestens sechs Monate mit dem Notwendigsten zum Überleben versorgen.

Mach mit!

Mach mit!

Du bist zwischen 18-30 Jahre alt und findest toll, was wir im Rotaract Club Ulm so machen? Schreib uns einfach kurz und schau vorbei. Wir freuen uns darauf, dich kennen zu lernen!

Nächste Termine

Besuch uns auf Facebook

Facebook Icon

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.